Arcadia Bird Lamp

Zeigt alle 3 Ergebnisse

Zeigt alle 3 Ergebnisse

Wieso eine Leuchtstoffröhre speziell für Vögel?

Im Gegensatz zu Menschen können Vögel das UV-Licht sehen, das Teil des natürlichen Sonnenlichts ist. Dieses UV-Licht fördert das Freß- und Brutverhalten der Vögel – Leben ohne UV wäre für Vögel schlimmer, als für den Menschen eine Welt in „schwarzweiß“. Der Mensch besäße immer noch die Fähigkeit das andere Geschlecht zu erkennen, was manche Vogelarten ohne UV nicht könnten. Wenn ein Vogel im Haus gehalten wird, sollte er mit UV-Licht versorgt werden. Normale Hausbeleuchtung wird seinen Bedürfnissen nicht gerecht. Darüber hinaus stellt das normale Hauslicht die natürlichen Farben des Vogels falsch dar. Die Arcadia „Bird Lamp“ wurde entworfen, um den Vögeln die korrekte UV- Strahlenintensität zu geben und um ihre wahren Farben hervorzuheben.

Was meinen wir mit vollspektralem Licht?

Vollspektrum bedeutet eine ausgewogene Lichtleistung innerhalb des gesamten Spektrums, einschließlich dem UV-Bereich. Viele andere, moderne „Triphospor“-Leuchtstoffröhren konzentrieren die Lichtleistung der Röhre in drei Energiebereiche, die das menschliche Auge wahrnehmen kann. Das heißt die effektive Lichtleistung der Röhre ist für unser Auge optimiert und die Röhre wird uns sehr hell erscheinen. Diese Energiebereiche entsprechen jedoch nicht unbedingt den Anforderungen des Vogelauges. Außerdem haben diese Röhren oft keine UV-Strahlung. Eine echte Vollspektrumleuchtstoffröhre bietet dagegen ein ausgewogenes Spektrum. Deswegen hat Arcadia die Lücken zwischen den drei „Triphosphor“- Energiebereichen mit einer hochwertigen Halophosphat-Mischung aufgefüllt. Darüber hinaus hat Arcadia UV-ausstrahlendes Phosphor beigemischt, welches für circa 15% der Röhrenleistung (d.h. 12% UVA und 2.4% UVB) verantwortlich ist.

Die Farbtemperatur der Röhre sollte auch der des natürlichen Sonnenlichts sehr ähnlich sein, die bei 5.500 Kelvin (K) liegt. Die Arcadia „Bird Lamp“ kommt dieser Farbtemperatur mit 5.600K sehr nahe. Eine Farbtemperatur von mehr als 5.800K ist für Vögel nicht geeignet. Eine Überladung der Blaubereiche des Spektrums produziert vorwiegend weibliche Nachkommen. Aus diesem Grund sollten Aquarienleuchtstoffröhren bei Vögeln vermieden werden.

Vollspektrales Licht sollte auch eine sehr hohe Farbwiedergabe liefern. Die Arcadia Leuchtstoffröhre erreicht dies und zwar mit einer Klasse 1A Spezifikation.

Die Bedeutung des vollspektralen Lichts

Eine nicht ausgewogene Lichtquelle würde das Augendrüsensystem (Licht an die Hypophyse bzw. Hirnanhangdrüse und Epiphyse bzw. Zirbeldrüse) beeinflussen, welches sich auf jeden Bereich des Vogellebens auswirkt. So kann unausgeglichenes Licht zu Unruhe, verstärktem Hackverhalten, Schwäche, Brutproblemen und Stoffwechselstörungen führen.

Vitamin D3 Synthese

Vitamin D3 ist für die gesunde Knochenentwicklung der Vögel unabdingbar. Im Gegensatz zu Vögeln können viele Tierarten durch ihre Haut Vitamin D3 aus dem Sonnenlicht synthetisieren. Im Besonderen ist es der UVB-Bereich des Spektrums, das diesen Vorgang ermöglicht.

Vögel hingegen können ihre Haut für diesen Prozeß nicht nutzen, da diese mit Federn bedeckt ist. Bei den meisten Vögeln sammelt die Bürzeldrüse das Prä-D3 aus dem Blutkreislauf auf und konzentriert es in den Drüsensekreten. Diese werden dann dem UVB-Licht durch die Ausbreitung der Federn während des Putzens ausgesetzt. Der Vogel absorbiert das UV-expositionierte Material beim nächsten Putzen wieder und die Sekrete gelangen als Prävitamin D in den Körper. Die Leber und die Nieren wandeln dies dann in Vitamin D3 um.

Wie sich das Sehvermögen des Vogels von dem des Menschen unterscheidet

Die Augennetzhaut enthält Zapfen die, von unterschiedlichen Wellenlängen des Lichts stimuliert, Farbinformationen an das Gehirn weiterleiten. Beim Menschen gibt es drei verschiedene Arten von Zapfen, die es uns erlauben drei Grundfarben d.h. rot, grün und blau wahrzunehmen. Dies ist das sogenannte dreifarbige Sehvermögen. Die Kombination dieser drei Farben ermöglicht es uns tausende verschiedener Farbkombinationen wahrzunehmen. Vögel besitzen einen vierten Zapfen, der auf UV-Licht empfindlich reagiert und können somit eine zusätzliche vierte Grundfarbe d.h. UV wahrnehmen. Das ist das sogenannte vierfarbige Sehvermögen.

Bei Menschen kann das UV-Licht nicht durch die Augenlinse dringen. Vögel haben diese Einschränkung jedoch nicht.

Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen, daß manche Vögel sogar fünf Grundfarben sehen können (d.h. sie haben ein fünffarbiges Sehvermögen) und zwischen zwei verschiedenen UV- Wellenlängen unterscheiden können.

Die Auswirkungen der Dauer des Tageslichts auf einen Vogel

Vögel nehmen Licht auf zwei Arten wahr. Zuerst durch das Auge, wobei die Augennetzhaut die Fähigkeit besitzt Informationen über die Intensität, Farbzusammenstellung und Polarisation (Richtung) des Lichts weiterzuleiten. Diese Information geht dann in zwei Richtungen, zum Gehirn über den Sehnerv und über eine spezielle Bahn zur Hypophyse.

Vögel können durch eine besondere Drüse, die sog. Hardersche- oder Nickhautdrüse, die um das Auge herum liegt auf eine weitere Art Licht wahrnehmen. Diese Drüse mißt die Dauer des Tageslichts (die sog. Photoperiode) und leitet diese Information an die Zirbeldrüse weiter.

Sowohl die Hypophyse als auch die Epiphyse agieren als Regulatoren des Drüsensystems und beeinflussen somit den gesamten Stoffwechsel des Vogels.

Die Wichtigkeit des UV-Lichts für den Vogel

Einem Vogel, den man im Haus hält, wird es an UV- Licht mangeln. Der UV-Anteil des Sonnenlichts, das durch ein Fenster einfällt, wird durch die Fensterscheibe heraus gefiltert. Darüber hinaus gibt normale Hausbeleuchtung keine UV-Strahlung ab. Deshalb ist die Zugabe von UV-Licht erforderlich. Die Arcadia „Bird Lamp“ liefert dieses zusätzliche, lebenswichtige UV-Licht.

Die Federn des Vogels reflektieren das UV-Licht. Diese Reflexion des Federkleids spielt bei der Paarungsselektion der Vögel eine bedeutende Rolle. Daher sollte die Zucht mit UV wesentlich erfolgreicher sein.

Vögel wie z.B. ein Beo, die dem menschlichen Auge schwarz erscheinen, werden in den Augen eines Vogels in mehreren Farben schillern. Das gleiche trifft auch auf einige weiße Vögel zu.

UV-Wahrnehmung spielt eine wichtige Rolle bei der selektiven Nahrungsaufnahme. Reife Früchte und Beeren erscheinen den Vögeln in einer anderen Farbe. Blüten mit Blütenstaub geben UV-Reflexionen ab, die dem Vogel helfen darauf zu zu steuern. Mit UV sind Rottöne röter und Grüntöne grüner. Der Appetit von einem unwilligen Fresser kann durch UVA-Licht stimuliert werden

UV zur Navigation

Der Vogel nutzt seine UV-Wahrnehmung zur Navigation. Durch die Polarisation des Sonnenlichts kann der Vogel die Richtung aus der das Licht scheint erkennen. Dies erlaubt es ihm in die richtige Richtung zu fliegen.